Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden AGB gelten ausschließlich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Rechtsbeziehungen zwischen der Firma Limou7 UG (im Folgenden genannt "Limou7 ") und deren Kunden. Stehen die AGB mit Bedingungen des Kunden oder sonstiger Dritter, die mit Limou7 in Geschäftsbeziehung treten, in Widerspruch, so gehen die vorliegenden AGB vor, und zwar auch, wenn Limou7 in Kenntnis entgegenstehender/abweichender AGB des Kunden/Dritten diesen nicht widersprochen hat und die Leistung vorbehaltlos erbringt.

§ 2 Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt durch schriftliche oder telefonische Bestätigung des Auftrages zustande. Limou7 bestätigt den erteilten Auftrag in der Regel sofort, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen. Ein Vertrag kommt auch dadurch zustande, dass Limou7 beauftragte Leistungen tatsächlich erbringt. Die Bestimmungen in den vorausgegangenen Sätzen gelten auch für Ergänzungen und Abänderungen eines erteilten Auftrags.

§ 3 Leistungen von Limou7

Limou7 verpflichtet sich, dem Kunden ein den Vorgaben des Straßenverkehrsgesetzes (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) bzw. der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) entsprechendes, verkehrssicheres und technisch einwandfreies Fahrzeug bereitzustellen. Das Fahrzeug befindet sich bei Fahrtantritt stets in einem sauberen und frisch gereinigten Zustand. Limou7 kann dem Kunden einen anderen als den gemieteten Fahrzeugtyp zur Verfügung zu stellen. Es muss sich jedoch um einen Fahrzeugtyp der gleichen oder einer höheren Kategorie (Upgrade) handeln. Alle Angebote der Firma Limou7 gelten ausschließlich für Fahrten mit Fahrzeugführer. Die von Limou7 eingesetzten Chauffeure sind im Besitz eines gültigen Personenbeförderungsscheines gemäß Personenbeförderungsgesetz (PBefG) in Verbindung mit der Verordnung zur Ausführung des Personenbeförderungsgesetzes. Limou7 behält sich vor, die sich aus dem Vertrag ergebenden Rechte und Pflichten auf ein anderes Unternehmen/einen anderen Unternehmer zu übertragen. Über eine derartige Vertragsübertragung kann der Kunde informiert werden. Dem Kunden steht innerhalb einer Frist von 3 Tagen nach Kenntnisnahme der Vertragsübertragung ein Rücktrittsrecht zu.

§ 4 Pflichten/Haftung des Kunden

Der Kunde seinerseits hat das Fahrzeug sorgsam zu behandeln und alle für die Benutzung maßgeblichen Vorschriften sowie die technischen Regeln zu beachten. Den fahrzeugspezifischen Anweisungen der Fahrzeugführer ist unbedingt Beachtung zu schenken. Bei nicht vertragsgemäßem Umgang des Kunden mit dem Fahrzeug kann ein Vertrag mit sofortiger Wirkung beendet werden, ohne dass es hierzu einer separaten Mitteilung bedarf. Limou7 behält den Vergütungsanspruch im Falle der vorgenannten sofortigen Beendigung des Vertrages für die gesamte vereinbarte Dauer. Zusätzlich besteht ein Anspruch auf Ersatz des Schadens, der sich aus einem nicht vertragsgemäßen Umgang mit dem zur Verfügung gestellten Fahrzeug ergibt. Dem Kunden bleibt es unbenommen, den Nachweis zu erbringen, dass der tatsächlich entstandene Schaden geringer ist. Kann die Dienstleistung der Limou7 aus Gründen nicht erbracht werden, die vom Kunden zu vertreten sind, erfüllt z.B. der Kunde seine Mitwirkungspflichten aus dem Vertrag nicht, so ist der Kunde weiterhin zur Zahlung des vereinbarten Entgelts verpflichtet.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Zahlungen erfolgen in der Regel über Rechnungsstellung an eine vom Kunden vor Vertragsabschluss bekannt gegebene Rechnungsadresse. Zahlungen sind i.d.R. innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt zu veranlassen, wobei der Eingang des Geldes bei Limou7 entscheidend ist. Akzeptiert werden auch alle gängigen Kreditkarten (American Express, Master Card & Visa). Die Zahlung mit eigener, mitgeführter Kreditkarte kann direkt bei Beendigung des Auftrags im Fahrzeug erfolgen. Bei der Weitergabe von Kreditkartendaten durch Dritte wird eine Autorisierung des Karteninhabers über den voraussichtlichen Rechnungsbetrag, eine (ggf. gefaxte) Kopie der Karte sowie eine Ausweiskopie des Karteninhabers benötigt. Dies gilt auch, wenn die Kreditkarte aus etwaigen Gründen nicht mitgeführt werden kann, d.h. nicht vor Ort ist. Ebenfalls ist auch eine Zahlung mit PayPal oder VPay möglich.

§ 6 Stornobedingungen

 Bei Nichterscheinen des Kunden am vereinbarten Abholort (sog. "no show") bzw. bei Stornierungen direkt vor Ort, werden 100% des voraussichtlichen Rechnungsbetrages zur Zahlung fällig. Die Berechnung der voraussichtlichen Auftragskosten erfolgt immer zugunsten des Kunden und kann sich je nach Auftragsart und -umfang auch auf eine Aufwandsentschädigung in angemessener Höhe beschränken. Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, dass die tatsächlich entstandenen Aufwendungen bzw. der tatsächlich entstandene Schaden geringer als der hier festgeschriebene ist.

1- Bei einer Abholung vom Flughafen wird der Fahrer 30 Min kostenlos auf den Gast warten. Nach 30 Minuten fallen weitere 2€ pro Minute an.

2- Nach 30 Min Wartezeit und dem Nichterscheinen des Gastes tritt No Show ein. Bei No Show fallen die beanstandeten Gesamtkosten für die Fahrt an. Es sei denn, der Flug hat Verspätung und/ oder uns wurde mitgeteilt, dass länger gewartet werden muss. In dem Fall werden nur die Wartezeitkosten beansprucht.

 

§ 7 Haftung von Limou7

Die Haftung von Limou7 für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Kunden, die einen Vertrag mit Limou7 als Unternehmer (= natürliche/juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt) abschließen, auf Ersatz des typischerweise entstehenden Schadens beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden sowie bei Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haftet Limou7 für jeden Grad des Verschuldens. Die Haftung im Falle der Verletzung von Kardinalpflichten wird auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden begrenzt. Bei Kunden, die einen Vertrag als Unternehmer abschließen, wird die Haftung, die nicht aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden resultiert, auf den typischerweise entstehenden Schaden begrenzt. Sachschäden, die Kunden aufgrund schuldhaften Verhaltens von Limou7 entstehen, werden nur ersetzt, wenn sie 1.000,- Euro nicht übersteigen und auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen. Die verschuldensunabhängige Haftung gemäß Straßenverkehrsgesetz (StVG) bleibt von den Regelungen in § 7 unberührt. Terminzusagen sind stets voraussichtliche Zeitangaben, auch wenn sie in schriftlicher Form erfolgen. Für eine nicht termingerechte zur Verfügung Stellung von Fahrzeugen durch widrige äußere Umstände übernimmt Limou7 keinerlei Haftung. Daraus abgeleitete Schadenersatzansprüche durch den Kunden sind in jedem Fall ausgeschlossen.

§ 8 Mängelrüge

Beschwerden bzw. Mängel der Beförderungsleistung müssen vom Kunden innerhalb von drei Werktagen nach Kenntniserlangung derselben an Limou7 gemeldet werden. Wenn keine unverzügliche Meldung erfolgt, so gilt die Dienstleistung als ordnungsgemäß erbracht und der Entgeltanspruch von Limou7 gegen den Mieter bleibt unberührt. Sollte dem Kunden die kurze Meldefrist ausnahmsweise nicht zumutbar sein, hat er den Mangel unverzüglich zu melden. Für die Unzumutbarkeit der Einhaltung der Meldefrist ist der Kunde beweispflichtig.

§ 9 Gerichtsstand, Rechtswahl, Schriftformerfordernis, Übersetzung der AGB

Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Limou7. Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Gerichtsstand das für den Geschäftssitz von Liomu7 zuständige Gericht, wobei Limou7 auch berechtigt ist, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen. Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Zusagen durch Limou7, deren Vertreter oder sonstiger Hilfspersonen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Limou7, um Wirksamkeit zu erlangen. 

Haftungsausschluss

Die Internetseiten der Limou7 UG bieten sorgfältig erarbeitete und regelmäßig aktualisierte Informationen. Trotz intensiver Prüfung können Fehler auftreten. Eine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit oder Richtigkeit der von uns zur Verfügung gestellten Informationen ist daher ausgeschlossen. Wir behalten es uns ausdrücklich vor die Limou7 Internetseiten jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen. Die Limou7 Internetseiten enthalten Links, die zu Internetseiten Dritter führen. Wir haben keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte dieser Seiten Dritter und machen uns deren Inhalte nicht zu eigen. Für die Nutzungsbedingungen dieser Seiten Dritter gelten die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Wir haften nicht für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte der Seiten Dritter sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Links zu den Seiten Dritter entstehen

 

Verantwortlich:

Limou7 UG
Arzu Cetinsavas
Telschowstr. 9
85748 Garching b. München

 

Kontakt:

Telefon: 089 / 443 845 27
Mobil:    0162 / 85 40 485 
E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Handelsregister: Amtsgericht München
Registernummer: HRB 219262
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:DE301020224
Aufsichtsbehörde: Landratsamt München

 

Mitglied bei der Berufsgenossenschaft für Verkehr
Mitglied bei der Industrie- und Handelskammer